Sie sind hier: Angebot / Umschulung

Betriebe in Ihrer Nähe

Login für Innungstischler

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Login:
Passwort:

Login einrichten

Login-Daten nicht bekannt? Wenden Sie sich bitte an: Fachverband Nord, Frau Barz, T. 040 / 66 86 54-11, barz-nord@tischler.de.

Kontakt

Tischler-Innung Hamburg
Albert-Schweitzer-Ring 8-10
D-22045 Hamburg
T.  +49 (0)40 / 66 86 54-0
F.  +49 (0)40 / 66 86 54-86
tischler-nord@tischler.de

Flyer zur Umschulung im Bildungszentrum

File link icon for Ti_HH_Flyer_Umschulung_09_17.pdf

Ti_HH_Flyer_Umschulung_09.pdf

Umschulung zum / zur Tischler/in

Voraussetzungen:

  • Handwerkliche Geschicklichkeit mit einem großen Interesse am Tischlerberuf und an der Holzverarbeitung sowie die Motivation in diesem Berufsfeld zu arbeiten.
  • Mindestalter 25 Jahre
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Arbeitslosengeldbezug
  • eine mind. 12monatige Erwerbstätigkeit vor der Umschulung

Inhalte

  • Eignungsfeststellung
  • Bearbeiten von Vollholz und Herstellen einfacher Werkstücke
  • Bearbeiten von Holzwerkstoffen und Herstellen einfacher Kastenmöbel
  • Furnieren und Belegen von Plattenwerkstoffen
  • Teilfertigung mit Maschinen
  • Möbel/Möbelbau
  • Teilnahme an den Tischler-Schreiner-Maschinenkurse Teile 1, 2 und 3
  • Teilnahme am Tischler-Schreiner-Oberflächenkurs
  • Betriebliches Praktikum
  • Blockunterricht in der Berufsschule
  • theoretische und praktische Prüfungsvorbereitung
  • Gesellenstückbau
  • Gesellenprüfung im Tischlerhandwerk

Förderung durch Bildungsgutschein

Der Lehrgang ist entsprechend der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) bestätigt und zugelassen und kann mit einem Bildungsgutschein, ausgestellt von der Agentur für Arbeit oder den Jobcentern, gefördert werden – bitte informieren sie sich – wir beraten sie gern!

Kosten des Lehrgangs

20.244,- €

Berufsbild

Tischler/innen stellen Möbel, Türen und Fenster aus Holz und Holzwerkstoffen her oder führen Innenausbauten durch. Meist handelt es sich dabei um Einzelanfertigungen. Tischler/innen arbeiten überwiegend bei Herstellern von Möbeln, Holzwaren oder Holzkonstruktionsteilen sowie im Tischlerhandwerk, z. B. Bautischlereien. Darüber hinaus können sie bei Herstellern von Holzwerkstoffen oder in Baumärkten und Möbelhäusern beschäftigt sein. Auch Theater mit eigener Tischlerei, Messebauunternehmen oder Betriebe des Schiffsbaus kommen als Arbeitgeber in Frage.

Wie lange dauert der Lehrgang?

Die Lehrgangsdauer beträgt 24 Monate.
Umschulungsbeginn: 2 Mal im Jahr (01.08./01.02.)
Arbeitszeit (i. d. R.) Mo. – Do. von 07.00 bis 15.45 Uhr, Fr. von 7.00 bis 14.15 Uhr

Ziel

Gesellenbrief im Tischlerhandwerk

Ihre Ansprechpartnerin

Regine Böge
Leitung Bildungszentrum
T.  +49 (0)40 / 66 86 54-37
E-Mail: boege.bz@tischler.de

Barbara Schumann
Dipl. Sozialpädagogin
T.  +49 (0)40 / 66 86 54-36
E-mail: schumann.bz@tischler.de